Dritter Platz bei der Grillmeisterschaft fürs Team der Oettinger Brauerei Mönchengladbach

Gut vorbereitet ging ein Oettinger Team bei der diesjährigen Grillmeisterschaft Mönchengladbach Rheydt an den Start. Der Sieg ging am Ende verdient an das Team Don Carne, dahinter teilten sich das Promiteam und die Stadtsparkasse, die als „Spare-Ribs“ antrat, den zweiten Platz. Das Team der Oettinger Brauerei holte sich bei seiner ersten Teilnahme den dritten Platz. Die Jury der diesjährigen Grillmeisterschaft bestand aus den Profi-Köchen Holger Böker, Volker Kasteel, Iris Frenzen und Amelsan Theverajah.

Kapitän Ulli Hollmann wurde von Heinz Hartwigsen (trotz einer Sommergrippe), Meinolf Saure und Karl Liebl tatkräftig unterstützt. Am Grill brutzelte das Team harmonisch und innovativ – es wurde viel gelacht und ein lecker Alt dazu getrunken. Neben dem Wettbewerb wurden noch 100 Würstchen und 100 Grillspieße kostenlos verteilt. Es flossen fast 120 Liter Freibier und die zwei Ausschankwagen wurden ebenfalls von durstigen Besuchern belagert. Es gab fast nur positive Resonanz für die Produkte aus dem Hause Oettinger. Gleiches gilt für die Oettinger Blindverkostung, die ebenfalls an diesem Wochenende Station in Mönchengladbach gemacht hatte.

Besonders zu erwähnen ist die Einsatzfreude der Oettinger Familie. Spontan stellte sich Logistikleiter Oli Käppeler mit seiner Freundin Jutta Jacknau – für gefühlte 3 Stunden & bei brütender Hitze –
an den Grill, um die hungrigen Gäste mit den kostenlosen Würstchen und Spießen zu versorgen. Friedhelm Müller und Norbert Waldhausen schleppten Voll- und Leergut hin und her, so dass der Biernachschub funktionierte. Astrid Warlich, Martina Saure, Kerstin Müller und Susanne Esser standen abwechselnd am Zapfhahn und versorgten die Gäste mit frischem Altbier. Andrea Possienke schleppte die benötigten Dinge hin und her – alle halfen spontan mit und aus! Wo immer eine helfende Hand fehlte, wurde tatkräftig zugepackt.

AUCH INTERESSANT