OeTTINGER macht den Blindtest, Folge 2: Das Königsschloss

Erwin Hopfenbach, Braumeister bei OeTTINGER, hat die Faxen dicke. „Nur, weil wir keine Werbung machen und günstig sind, heißt das noch lange nicht, dass unser Bier nicht schmeckt!“ Er fasst einen folgerichtigen Entschluss, der kaum mutiger sein könnte. Im alten Firmen-Bulli macht er sich auf den Weg und startet die OeTTINGER Blindtesttour durch Deutschland: mit einem großen Plan und jeder Menge Bier. Mit Blindtests will er Menschen in ganz Deutschland davon überzeugen, dass OeTTINGER ein leckeres Bier ist und keinen Vergleich scheuen muss. Vor dem Schloss Neuschwanstein wimmelt es nur so von Touristen.

Wie schneidet OeTTINGER bei internationalem Publikum ab? Das ließe sich hier leicht herausfinden – wären da nur nicht diese Verständigungsprobleme.

Folge 2 der OeTTINGER Blindtesttour durch Deutschland: Das Königsschloss.

AUCH INTERESSANT

Der OeTTINGER Brauprozess

Es heißt: „Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg.“ Stimmt. Denn auch unsere Braumeister wissen genau, was sie wollen:...

Das Reinheitsgebot von 1516

Am 23. April 1516 auf dem Landständetag zu Ingolstadt von Bayerns Herzog Wilhelm IV. erlassen, bietet das in aller Welt...

Heimische Rohstoffe

Beste Qualität und kurze Transportwege: Wir setzen auf heimische Zutaten. Unser Hopfen stammt aus der bayerischen Hallertau. Malz und Braugerste...