Azubi-Fortbildung und erlebnisorientierte Teambuilding-Maßnahme

Ende Oktober trafen sich 23 von insgesamt 32 Auszubildenden unserer Zweigniederlassungen Gotha, Mönchengladbach und Braunschweig sowie vom Auslieferungslager Walldorf und kamen mit ihren Ausbildern an den Stammsitz der OeTTINGER Brauerei nach Oettingen.

Los ging es mit einem „Speed Dating“, bei dem sich die Azubis gegenseitig vorstellten. Schnell war das Eis gebrochen und eine gute Kommunikationsgrundlage für drei aufregende Tage geschaffen.

Am Donnerstag stand der Besuch des mitten im Naturpark Altmühltal gelegenen Abenteuerparks Beilngries mit Kletterwald auf dem Programm. Zuerst mussten im Team knifflige Aufgaben gelöst werden, dann folgten Spiele, die Konzentrationsfähigkeit und Geduld von den Azubis forderten. Der Hochseilgarten stellte – im wahrsten Sinne des Wortes – den absoluten Höhepunkt des Tages dar. In luftiger Höhe, von einem anderen Azubi vom Boden aus gesichert, standen hier gegenseitiges Vertrauen, die Übernahme von Verantwortung und eine gute Zusammenarbeit im Vordergrund. Der Parcours bot durchaus einen gewissen Nervenkitzel. Als die Teilnehmer dann wieder festen Boden unter den Füßen spürten, gewann schnell ein euphorisches Hochgefühl die Überhand.

Am dritten Tag begrüßte Geschäftsführer Michael Mayer die Auszubildenden in der OeTTINGER Brauerei. Bei einer ausführlichen Brauereibesichtigung bekamen die Azubis tiefe Einblicke in Herstellung, Abfüllung und Kommissionierung. Die Auszubildenden waren besonders davon fasziniert, wie viele Kisten vom Staplerfahrer innerhalb kürzester Zeit versandbereit kommissioniert werden. Auch Pia Kollmar von der Inhaberfamilie ließ es sich nicht nehmen, alle Auszubildenden persönlich zu begrüßen.

Was die Auszubildenden zu diesem Zeitpunkt noch nicht wissen konnten: Nur knapp zwei Wochen später wurde ihr Ausbildungsbetrieb, unsere OeTTINGER Brauerei, als „TOP-Arbeitgeber DONAURIES 2016“ ausgezeichnet.

Geschäftsführer Michael Mayer (li.), Personalleiterin Dominika Steinberg (Vierte von rechts) und die Ausbildungsleiter mit den insgesamt 23 von 32 Auszubildenden, die derzeit zur OeTTINGER Familie gehören.
Das Abschiedsfoto mit Dominika Steinberg (Personalleiterin) und Pia Kollmar (Inhaberfamilie) entstand nach drei intensiven gemeinsamen Tagen, bevor sich die die Wege der Auszubildenden wieder trennten und sie die Rückreise an ihre jeweiligen Standorte in Gotha, Mönchengladbach, Braunschweig und Walldorf antraten.

AUCH INTERESSANT

Top-Qualität aus Tradition: OeTTINGER für langjährige Produktqualität von DLG ausgezeichnet

Ausgezeichnete Produktqualität ist eine gute OeTTINGER Tradition: Deshalb wurden unsere Standorte in Oettingen, Mönchengladbach und Braunschweig jetzt einmal mehr von...

OeTTINGER Brauereigeschichte: Vom liegenden zum stehenden Bier

Bald ist es ein halbes Jahrhundert her: Im Jahr 1972 trafen in Oettingen unsere ersten richtig großen Lagertanks ein. Wir...

Der Mut, eigene Wege zu gehen: Wie Günther Kollmar unsere Erfolgsgeschichte prägte

Geschichte wollte Günther Kollmar (1937 bis 2013) als junger Mann zu seinem Beruf machen, und diesen Wunsch hat er sich...