OeTTINGER gehört erneut zu Deutschlands „wertvollsten Arbeitgebern für das Gemeinwohl“

Bereits zum dritten Mal zählt unsere Brauerei zu den wertvollsten Arbeitgebern für das Gemeinwohl in Deutschland. Ergeben hat das die jährlich stattfindende Umfrage des Magazins WirtschaftsWoche in Zusammenarbeit mit dem Analyseinstitut ServiceValue

Insgesamt wurden 2.138 der größten deutschen Unternehmen von der Bevölkerung mit den Schulnoten 1 bis 5 bewertet. Die Basis für die Beurteilung bildeten nicht etwa Kennzahlen wie Umsatz, Marktanteil und Gewinn, sondern die soziale Verantwortung und das soziale Engagement der Unternehmen. Die 1.000 besten Unternehmen erhielten die Auszeichnung „wertvollster Arbeitgeber für das Gemeinwohl“. Wir belegen mit dem höchsten Auszeichnungsgrad „sehr hoher Gemeinwohlbeitrag“ im Ranking Platz 141.

Die wiederholte Auszeichnung freut unsere Gesellschafterin und Geschäftsführerin Pia Kollmar ganz besonders, da sie das ganzheitliche Engagement des Unternehmens bestätigt. Eine besondere Rolle nimmt hierbei die 2014 eingeführte Mitarbeiterförderung ein. Pro Quartal und Brauerei-Standort stehen 2.500 Euro zur Verfügung, mit denen das Unternehmen Mitarbeiter prämiert, die in einem Ehrenamt aktiv sind. Die bereitgestellten Beträge kommen den Vereinen, Projekten und Organisationen zugute, die von den Mitarbeitern vorgeschlagen wurden. 

„Gerade in schwierigen Zeiten kommt es besonders auf Zusammenhalt, Solidarität und Verantwortung an“, betont Pia Kollmar. „Es ist schön zu sehen, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter diese Werte leben. Viele engagieren sich in ihrer Freizeit ehrenamtlich und dabei unterstützen wir sie gerne.“

Neben der Mitarbeiterförderung sieht unser traditionsbewusstes Familienunternehmen seine gesellschaftliche Verantwortung vor allem auch in der Berufsausbildung. Die Basis für gute Fachkräfte von morgen liegt für OeTTINGER im Nachwuchs. Daher bieten wir Ausbildungen in den Fachgebieten Produktion & Qualitätssicherung, Logistik, Instandhaltung und im Kaufmännischen Bereich an. Die hohe Qualität des Ausbildungsprogrammes wurde Anfang des Jahres von der IHK Schwaben offiziell bestätigt. 

Daumen hoch: Steffen Bluhm gehört zu unseren Kollegen, die bereits eine Mitarbeiterförderung als Dankeschön für ihr ehrenamtliches Engagement bekommen haben. Die OeTTINGER-Mitarbeiterförderung trägt maßgeblich dazu bei, dass unsere Brauerei erneut zu Deutschlands „wertvollsten Arbeitgebern für das Gemeinwohl“ zählt.

AUCH INTERESSANT

OeTTINGER Brauereigeschichte: Wie aus den Höhenbergers die Kollmars wurden

Bei reichlich Bier, aber auch reichlich Wein heiratet Hedwig Höhenberger in der seit Jahrhunderten familieneigenen Forstquell Brauerei im südfränkischen Fürnheim 1935...