Titelverteidigung misslungen, leider nur fünter Sieger

Oettingen, 15.07.2015. Nicht so gut wie die Vorjahre lief es für unsere Blaue-Welt-Meister beim Betriebsturnier des TSV Oettingen. Im ersten Spiel gegen die Fa. Jeldwen, die mit Landesligaakteuren gespickt war, waren das Oettinger Team das Bessere, kamen aber trotz zahlreicher vergebener Chancen über ein 1:1 Remis durch ein Tor von Miro Gruber nicht hinaus.

Im zweiten Spiel unterlag das Team der Sparkasse Donauwörth und verlor mit 0:2. Nach dem Erhalt eines Glücksbringers von Fr. Kollmar und der schnellstens notwendigen Umstellung der Taktik von 4er Kette auf die dringend erforderliche 2er Kette wurde unser Spiel wesentlich effektiver und wir gewannen das nächste Spiel gegen die Fa. Jeldwen 2 mit 2:0 durch Tore von Moll und Greiner.

Im abschliessenden Gruppenspiel gewannen wir ebenfalls souverän gegen die Fa. Destilla mit 2:0 durch Tore von „Schorsch“ Randano und erneut Moll. Das Oettinger Team verpasste die vielen herausgespielten Torchancen zu nutzen und wurde punktgleich mit der Sparkasse nur Gruppendritter und spielten im Finalspiel um Platz 5 geegen die Fa. Lessmann. Die 2er Kette war mittlerweile ein 4er Kette und so konnten wir die Lessmänner mit 3:0 an die Wand spielen. Tore durch Greiner, Nusser und Moll (den man von seinem Getränkeunfall nichts mehr anmerkte), leider erst nach der Umstellung auf die 2er Kette.

Turniersieger wurde die Fa. Taglieber mit einem 3:0 gegen die Fa. Jeldwen 1.

Bedanken möchte sich das Oettinger Team für die Unterstützung der Geschäftsleitung in Form von Herr Mayer, bei Frau Ingrid und Pia Kollmar, bei Marketingmanager Hansi Bosch und Zeugwart Markus Engel.

AUCH INTERESSANT